Salier-Gymnasium Waiblingen
Tel. 07151 / 5001-4004

Schwerpunkte der schulpsychologischen Arbeit

 

 1.      Psychologische Beratung von Schüler/innen und Eltern

Das Beratungsgespräch hat zum Ziel,  vortherapeutische Maßnahmen zur Verhaltensänderung aufzuzeigen und  in Gang zu setzen. Diagnostische Tests werden dabei begleitend eingesetzt.

Beratungsanlässe können sein

  a)     Situationen, die zu Lern- und Leistungsstörungen führen können wie

·        Fragen der Lernmotivation
·        Konzentration und Aufmerksamkeit
·        Motorische Störungen
·        Lern- und Arbeitstechniken

  b)     Verhaltensauffälligkeiten

·        Bei mangelndem Selbstvertrauen
·        Bei sozialen Spannungen in der Klasse
·        Bei Schul- oder Prüfungsängsten
·        Bei Disziplinproblemen
·        Bei Mobbing

  c)     akute Krisen

·        Schulverweigerung, Schulphobie
·        Suizid
·        Magersucht
·        Plötzlicher Leistungsabfall

d)     Schullaufbahnfragen

Als Entscheidungshilfe dienen dabei diagnostische Tests zum Lern- und Arbeitsverhalten sowie zu kognitiven Fähigkeiten des Schülers/der Schülerin.

Bei all diesen Themen steht im Vordergrund der Beratung, das Selbstbewusstsein des Kindes und die familiäre Situation zu stärken. Außer den unmittelbar Betroffenen sind alle Personen des sozialen Umfelds Kooperationspartner, die bei der Lösung des Problems mitwirken können (Eltern, Lehrkräfte, ...)

 

2.     Für Eltern und Schüler/innen der Klassen 5 führt der Beratungslehrer Informationsveranstaltungen zu Lerntechniken und Lernorganisation durch.

 

3.      Eine enge Kooperation mit Insitutionen außerhalb der Schule ist Bestandteil der Betreuung, z.B. mit

·        Psychotherapeuten/innen
·        der Schulpsychologischen Beratungsstelle Waiblingen, Ludwigsburgerstraße
·        Kommunalen, staatlichen oder kirchlichen Beratungsstellen
·        anderen Schulpsychologen