Salier-Gymnasium Waiblingen
Tel. 07151 / 5001-4004

Klassentag der 5a (18.09.17)

Ausflug zur Burgfalknerei Hohenbeilstein

Die Falkenvorführung

Am Dienstag früh hat mich mein Papa zu dem Kiosk am Waiblinger Bahnhof gebracht. Als alle Kinder, Frau Imhoff und Frau Reimer da waren, sind wir zunächst mit dem Bus nach Ludwigsburg gefahren. Von dort ging es mit der S-Bahn nach Marbach. Und dann noch mal mit dem Bus nach Beilstein. Die Burg Hohenbeilstein liegt auf einem Berg, auf den viele Treppen führen, die wir hinauf gegangen sind. Oben angekommen, haben wir an einem Gittertor gewartet. Es dauerte nicht lange, bis uns jemand das Tor öffnete. Zuerst sind wir in den Burggarten gegangen. In den Vogelgehegen sahen wir viele verschiedene Vogelarten. Es waren große und kleine Vögel. Darunter gab es auch schöne, bunte Tiere. Leider hatten die meisten ein kleines Gehege. Aber es waren auch riesige Vogelhäuser dabei, in denen große Vögel waren. Besonders schön war der Adler mit dem weißen Kopf. Er hatte beeindruckende Federn. Mir hat er gut gefallen.

Als unser Rundgang beendet war, sind wir auf den Burgplatz gelaufen. Es stehen dort sehr viele Bänke, wo wir uns hinsetzten und erst noch vespern konnten. Bald begannen die Falkner mit der Flugvorführung. Wir sahen den Falken und Bussarden gespannt beim Fliegen zu. Es kam auch ein riesiger Geier mit einer Spannweite von fast drei Metern an die Reihe. Den Adler sahen wir auch und er flog so schön, wie man es sich nur vorstellen kann. Bei der Show wurden die Vögel gefüttert. Manche flogen sehr dicht über unsere Köpfe. Leider mussten wir nach der Vorführung nach Hause. Mir hat es so gut gefallen, dass ich noch mal hin will. Wir mussten am Schluss den ganzen Berg wieder herunter gehen. Das war ein Abenteuer. Ich gehe da noch mal hin.

Patric Barthelme (5a)

SLH 5b+5d (27.06.-01.07.16)

In der Woche vom 27. Juni  bis zum 1. Juli 2016 waren die Klassen 5b und 5d mit den LehrerInnen Gipser, Leichtle, Reimer und Sum im Schullandheim „Schlößle“ im Kleinwalsertal.

Gleich am Dienstag wurden der Kletterpark und die Sommerrodelbahn am Söllereck besucht und abends spät gab’s eine etwas abenteuerliche Nachtwanderung mit Fackeln und Taschenlampen. Eindrucksvoll fanden alle den wunderschönen Sternenhimmel in der besonders klaren Nacht. Am nächsten Tag fuhren wir mit der Gondel zur Bergstation des Walmendinger Horns, von wo aus ein kurzer Fußweg zum Gipfelkreuz führt. Beim Abstieg ins Tal trennten sich die Klassen in langsame und schnelle Wanderer für den Rückweg bis zum Schlößle. Donnerstags stand die spektakuläre Breitachklamm auf dem Programm, eine kleine Wanderung nach Oberstdorf mit Fußbad im kalten Fluss unterwegs und abends – wie schon am Mittwoch – ein Spieleabend mit verschiedenen Stationen. Dazu gehörten Frisbeeweitwurf, Dosenwerfen mit Bauklötzen und Karten spielen. Außerdem konnte man Basketball-Freiwürfe machen oder Theater-Improvisationsübungen. Öfters zwischendurch wurde im Aufenthaltsraum Tischtennis gespielt. Langeweile kam nie auf und das Heimweh hielt sich für alle, wenn es überhaupt auftrat, in erträglichen Grenzen. Manche meinten am Schluss, so eine Fahrt sollte man doch eigentlich jedes Schuljahr unternehmen.

(Frau Dr. Reimer)

Besuch bei "Alice im Wunderland" (Kl. 5b) am 18.06.16

Gut zum Motto „PhantaSALIA“ passt die „Alice im Wunderland“-Unterrrichtseinheit der Klasse 5b mit Herrn Sum (Musik) und Frau Dr. Reimer (Deutsch) in Kooperation mit der Jungen Oper Stuttgart.

 

Im Kammertheater durften die SchülerInnen in einem Workshop erfahren, was Alice in der Oper des Komponisten Johannes Harneit erwartet, nachdem sie dem Kaninchen gefolgt und durch einen langen Schacht gefallen ist. Interessant war es, eine Bühnenprobe zu erleben und anschließend mit Sängern und der Dramaturgin Jenke Nordalm ins Gespräch zu kommen. Höhepunkt der Unterrichtseinheit war natürlich der Besuch einer Vorstellung (am Sa, 18. Juni 2016), auch wenn die Kinder sich nicht alle verrückten Erlebnisse, die Alice auf der Bühne widerfahren, erklären konnten. In der sehr phantasievollen Inszenierung von Barbara Tacchini wird das „Kopf ab“ der (Herz-)Königin mit an Stahlseilen herabrollenden Puppenköpfen umgesetzt, weshalb manche Schüler diese etwas makabre Szene zur Lieblingsszene erklärten.

Bei einer Führung hinter den Kulissen lernt die 5b die Werkstätten des Großen Hauses der Stuttgarter Staatstheater kennen, bevor in einem abschließenden Workshop am Salier-Gymnasium noch mal theaterpraktisch zu „Alice im Wunderland“ gearbeitet wird.

(Doris Reimer)

Faschingsparty der Kl. 5b (29.01.16)

Die Klasse 5b und Frau Reimer danken den Klassenpatinnen aus der 10a ganz herzlich für die Organisation der Fastnachtsparty am 1. Februar 2016. Dass die Kinder Spaß hatten, auf ihre Weise den Winter auszutreiben, sieht man auf den Fotos.

Vorlesewettbewerb der Kl. 6 (04.12.15)

Die Teilnehmer waren (v.l.n.r.): Simon, Maja, Michal, Cheyenne, Anisa, Noah, Lukas, Kevin

In allen 6. Klassen wurden im Vorfeld die besten Vorleser für den Schulwettbewerb ermittelt. Jeweils zwei Schüler durften dann am Schulwettbewerb teilnehmen. Vorgelesen wurde in zwei Runden: Zunächst las jeder drei Minuten aus einem eigenen Buch vor, um dann zwei Minuten einen Fremdtext vorzulesen. Die Jury (Kleinmann-Sauter, Stummer, Richter) bewertete die Vorlesetechnik und die Interpretation, auch die Textauswahl spielte eine Rolle. Es war nicht einfach, aus den acht Klassensiegern die Beste oder den Besten zu ermitteln, denn spannend und lebendig konnten alle vorlesen. Schließlich hatte aber Lukas aus der 6b die Nase vorn und freute sich über ein Buch und die Aussicht auf die Teilnahme am Regionalentscheid.

Klassentag der Kl. 5b (22.09.15)

Am Dienstag, den 22.09.2015 machten wir (die Klasse 5b) mit unserer Klassenlehrerin Frau Dr. Reimer und unserem Musiklehrer Herrn Sum sowie unseren Klassenpatinnen einen Ausflug auf die Burg Hohenbeilstein. Wir haben uns um 7:45 Uhr am Bahnhof getroffen, um dann erst einmal mit dem Bus und der S-Bahn und wieder einem Bus nach Beilstein zu fahren. Dort sind wir ausgestiegen und das kleine Stück zu der Burg Hohenbeilstein gelaufen.

Als wir dort ankamen, schauten wir uns die vielen Vögel an. In einem Gehege waren sogar Frettchen. Nachdem sich alle Kinder die ganzen Tiere angeschaut hatten, begann die  Flugschau. Zum Glück schien die Sonne, denn die Flugschau fand im Freien statt. Bei dem wundervollen Flugwetter konnten wir perfekt sehen, wie Bussarde, Falken, Geier, verschiedene Eulen, Käuze und Uhus ihre Runden über der Burg drehten. Als Belohnung bekamen die Vögel immer tote Küken von den Falknern. Einmal ist sogar ein Geier mit fast drei Metern Spannweite direkt über unseren Köpfen geflogen. Das war ziemlich aufregend!

Als die Vögel ihre Runden drehten, erzählte ein anderer Falkner sehr informative Sachen über die Vögel. Als die Flugschau zu Ende war, hatten wir noch die Gelegenheit, auf den fünfeckigen Turm „Langhals“ zu steigen. Danach ist die ganze Klasse wieder mit Zug und Bus an den Waiblinger Bahnhof gefahren und unser schöner Ausflug war zu Ende.

(Cornelia F., 5b) 

Schullandheim der Kl. 6d (21.-25.09.15)

Besuch des Limesmuseums der Kl. 6a (15.07.15)

Schullandheim der Kl. 5a (25.-29.06.18)

Schullandheim der Kl. 5d (25.-29.06.18)

SMV-Unterstufen-Fußballturnier (23.01.15)

Am Freitag den 23. Januar 2015 fand das Unterstufen Fußballturnier des Salier Gymnasiums statt. 12 hochmotivierte Mannschaften der Klassenstufen 5-7 standen sich an diesem Nachmittag in der Halle gegenüber.

Neben dem Kräftemessen auf dem Spielfeld, hatten die Schüler die Möglichkeit das offizielle Schul- Fußballabzeichen des Deutschen Fußballbundes (DFB) abzulegen. Hierfür mussten 3 Stationen erfolgreich und mit möglichst hoher Punktzahl absolviert werden, um bei der Siegerehrung die Urkunde, mit Unterschrift des Deutschen Nationaltrainers Jogi Löw in Händen zu halten.

Doch nicht nur sportliche Erfolge sollten an dem Nachmittag ausgezeichnet werden. So hatten sich die Mannschaften für den Trikotwettbewerb einiges einfallen lassen. Von selbstbemalten, bis hinzu professionell bedruckten Trikots war alles dabei. Nach einer geheimen Abstimmung aller Mannschaften, konnten sich „Die Schlümpfe“ und das Team „1. FC Neverlose“ gemeinsam an die Spitze setzen. 

Pünktlich um 14 Uhr ertönte der Anpfiff für die ersten Vorrundenspiele. In vier Gruppen spielten jeweils 4 Mannschaften um den Gruppensieg, der gleichzeitig den Einzug in die Halbfinalspiele sicherte.

Bei diesen Gruppenspielen überzeugten die Mannschaften „1. FC Neverlose“ in der Gruppe A, "FC in your Face" in der Gruppe B, „FC Kickers" in der Gruppe C und "die Schlümpfe" in der Gruppe D.

Im ersten Halbfinale konnte der „1. FC Neverlose“ sich deutlich gegen die Mannschaft der "FC Kickers" durchsetzen. Das zweite Halbfinalspiel stellte ein kleiner Höhepunkt des Tages dar, da sich „die Schlümpfe“ aus der Klassenstufe 5 gegen die Siebtklässler und bereits letztjährigen Teilnehmer des Fußballturniers „FC in your Face“, mit einem knappen und spannenden 1:0 Sieg ins Finale schossen.

Das anschließende Spiel um Platz 3 gewannen die Spieler der Mannschaft „FC in your face“, somit belegten sie am Ende den dritten Platz und das Team „FC Kickers“ konnte über einen guten vierten Platz zufrieden sein. Im Finale dominierte wieder einmal der „1. FC Neverlose“. Die Spieler konnten sich trotz der lauten Fans „der Schlümpfe“ durchsetzen und bei der Siegerehrung den Pokal, wie bereits im letzten Jahr in den Händen halten. Zudem gewannen sie Siegertrikots die sie sich an diesem Tage auch ohne Zweifel verdient hatten. Der Titelverteidiger wird jedoch im nächstjährigen Turnier nicht ein weiteres Mal teilnehmen können, da die Schüler dann in der 8. Klasse und somit nicht mehr für das Fußballturnier zugelassen sind. Wer weiß wer dann die Nase vorne haben wird! 

Bedanken möchten wir, Annkatrin Ruof und Louisa De Bellis, uns bei den Schiedsrichtern, Helfern und Aufsichtslehrern sowie dem Schulsanitäter, der zum Glück nur einen kleinen Einsatz hatte. Außerdem geht unser Dank an die Sparkasse Waiblingen, ohne deren großzügiger Spende, das diesjährige Fußballturnier so nicht möglich gewesen wäre, der Firma Schöllkopf für die Brezelspende und der Firma Schwarz und Lorinser für die Unterstützung durch Getränke. Der größte Dank geht jedoch an die teilnehmenden Mannschaften die super Leistungen gezeigt haben und natürlich an die zahlreichen Fans.

                                                                                                                        (Louisa De Bellis)

Exkursion der 5a zur Buchhandlung Hess (30.04.12)

Am Montag, dem 30. April 2012, machte die Klasse 5a anlässlich des „Welttags des Buches“ eine Exkursion in die Buchhandlung Hess.

Erst trafen wir uns auf dem Pausenhof und gingen dann gemeinsam durch Waiblingen, bis wir endlich da waren. Puh, war das anstrengend. Doch jetzt schnell hinein und Bücher anschauen. Leider mussten wir uns erst hinsetzen …