Salier-Gymnasium Waiblingen
Tel. 07151 / 5001-4004

JtrO Handball Jungen Wettkampf 4 (08.02.19)

Salier-Jungs werfen sich ins RP-Finale !!

Am 8. Februar 2019 begaben sich 10 Salier-Sportler der Klasse 5-7 samt Coach nach Weinstadt, um das Salier-Gymnasium Waiblingen bei Jugend trainiert für Olympia Handball zu vertreten.

Im ersten Spiel traf die Salier-Auswahl auf das Team des Limes-Gymnasium aus Welzheim. Wir spielten gut, unser Torwart Daris entschärfte einige schwierige Bälle und das Team kämpfte bis zum Schluss. Am Ende stand schließlich ein klares und nie gefährdetes 13:9 für uns auf der Anzeigetafel.

In Spiel 2 gegen die zweite Mannschaft des Remstal Gymnasiums Weinstadt gewann das Salier Gymnasium mit 16:4. Das Team der Weinstädter war klar unterlegen. So konnte fast jeder von uns sich am munteren Torewerfen beteiligen.

Das dritte Spiel war von Anfang an etwas enger. Wir gingen schnell in Führung, aber das Georg-Büchner-Gymnasium Winnenden holte auf. Die Abwehr stand recht gut, vorne allerdings waren wir phasenweise etwas unkonzentriert. Folgerichtig gingen wir dann auch nur mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit verlief besser, Daris hielt hervorragend. Am Ende gewannen wir 11:7. Das bedeutete das Halbfinale für uns!

Wir starteten gut in das Halbfinale gegen die erste Mannschaft des Remstal-Gymnasiums Weinstadt. Wir machten viele Tore und Daris hielt wie, was zu halten war. Folgerichtig gingen wir mit einer klaren 4-Tore-Führung in die Halbzeit. Max verteilte die Bälle gekonnt, Pascal erzielte Tor um Tor und Phillip kämpfte in der Abwehr wie ein Löwe. Raffael zeigte seine Schnelligkeit und erzielte einfache Kontertore. Wir gewannen schließlich 16:10 - und das hieß Finale!

Im Finale spielten wir gegen die Staufer-Realschule aus Waiblingen. Damit hatten wir einen echten Brocken vor uns. Die Staufer-Realschule hatte - wie wir - bisher noch kein Spiel verloren. Es entwickelte sich eine hochdramatische Begegnung, bei der wir meistens knapp die Nase vorne hatten. Zur Halbzeit führten wir 7:6 und waren vermutlich auch diesen kleinen Tick besser als der Gegner. Auch in der zweiten Halbzeit blieb es wahnsinnig eng. Wir legten vor, die Staufer-Realschule glich aus. Pascal spielte wieder einmal überragend und war von seinen Gegnern nicht zu stoppen. Doch auch die Gegner hatten richtig gute Handballer in ihren Reihen und waren uns dazu noch körperlich überlegen. In der letzten Spielminute spitzte sich das Spiel dann dramatisch zu. Die Staufer-Realschule glich aus zum 10:10. Wir waren wieder in Ballbesitz und erspielten uns eine klare Torchance, konnten den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Im Gegenzug gelang es unseren Gegnern irgendwie, ein Tor zu erzielen. Wir riskierten daraufhin alles im nächsten Angriff und erspielten uns auch wieder eine gute Torgelegenheit. Leider machten wir das Tor nicht und fingen uns sogar noch direkt vor dem Abpfiff den entscheidenden Tempogegenstoß ein. Damit war das Finale leider 10:12 verloren.

Dennoch freuten wir uns über ein starkes Turnier, die coolen JtfO-T-Shirts und die erfolgreiche Qualifikation für das Regierungspräsidiums-Finale, das Mitte März ausgetragen werden wird.

Es spielten:     Benni (Kl. 5), Lars, Julian, Tim (Kl. 6) und Daris, Raffael, Max, Pascal, Jonas und Philipp (Kl. 7). Gecoacht wurden wir von Herrn Mühlpointner.

Text: Daris, Raffa, Max, Pascal

JtrO Handball Jungen Wettkampf 2 (14.12.18)

Guter Auftritt beim Heimspieltag in der Salier-Sporthalle

Am 14.12. traten unsere Salier-Talente der Jahrgänge 2002-2005 bei Jugend trainiert für Olympia der Sportart Handball in eigener Halle an. Es galt insgesamt vier Spiele zu bestreiten.

In Spiel 1 traf man auf die Mannschaft des GSG Schmiden, die von Beginn an sehr stark auftrat. Zu dem Zeitpunkt, als die Salier-Jungs so richtig ins Spiel gefunden hatten, lief man bereits einem 6-Tore-Rückstand hinterher. Anfangs kam man mit der Manndeckung gegen Finn, der an seinem Geburtstag ein starkes Turnier ablieferte, überhaupt nicht zurecht. Da nun aber das Kämpferherz unserer Jungs erwachte, konnte man den Abstand gleich halten. Diesen zu verkürzen gelang leider nicht, so dass man am Ende deutlich mit 10:16 unterlag.

Das zweite Spiel war so etwas wie die Waiblinger Stadtmeisterschaft im Schulhandball. Hier traten unsere Jungs gegen die Nachbarschule aus dem eigenen Salier-Schulzentrum an. Jetzt trat das Team des Salier-Gymnasiums auch ganz anders auf, im Angriff zeigte man Durchsetzungswillen und in der Defensive kämpfte man mit großer Disziplin. Obwohl die Salier-Realschule auch wieder eine Manndeckung gegen Finn spielte, hatte man offensichtlich aus dem ersten Spiel gelernt und fand gute und erfolgreiche Lösungen gegen diese taktische Maßnahme. Unsere Salier-Cracks setzten sich schnell ab und gewannen am Ende souverän mit 24:17.

Im dritten Spiel traf man auf die Akademie Fellbach, die körperlich allen anderen Teams weit überlegen war. Da die Kolpingschule (die unter dem Namen Akademie Fellbach antrat) erst in Klasse 11 beginnt, das Salier-Team jedoch aus Spielern der Klassen 8-10 bestand, war von vornherein klar, dass man sich in diesem Spiel nicht auf einen offenen Schlagabtausch einlassen konnte. Durch eine doppelte Manndeckung gegen die besten Spieler des Gegners, gelang es unseren Jungs, die gegnerischen Angreifer immer wieder zu verunsichern. Durch daraus resultierende Ballgewinne und großes Kämpferherz, konnte man das Spiel tatsächlich bis zum Ende offen gestalten und kurz vor Schluss den Ausgleich zum 13:13 erzielen. Da der Gegner immerhin Spieler von Frisch Auf Göppingen in seinen Reihen hatte, war der Jubel nach dem Spiel natürlich groß.

Im letzten Spiel des Tages trat man dann gegen den späteren Turniersieger, das Remstal-Gymmnasium Weinstadt an. Unsere Jungs hielten wieder stark mit. Im Verlauf des Spiels war unserer Mannschaft dann leider die Anstrengung der vorherigen Spiele anzumerken. Obwohl zum Teil gute Einwurfmöglichkeiten geschaffen werden konnten, war man im Abschluss immer wieder unkonzentriert und musste sich am Ende mit 17:11 geschlagen geben.

Insgesamt konnten die Salier-Jungs mit ihrer Leistung vor eigenem Publikum sehr zufrieden sein, da man guten Handball zeigen konnte und gegen körperlich starke Gegner oftmals taktisch clever aufgetreten war. Natürlich freute es die Jungs auch, dass sie die Stadtmeisterschaft klar für sich entscheiden konnten. Gerne nahm man dafür die Glückwünsche und die T-Shirts des Kreisbeauftragten an.

Bemerkenswert war aber auch der Einsatz der Jahrgangsstufe 2, die die Gäste in ihrem Salier-Bistro mit Kaffee, Kuchen und Waffeln versorgte und dafür großes Lob und T-Shirts vom Kreisbeauftragten erhielt.

Für das Salier-Gymnasium waren am Ball: Finn, Marian, Timo, Jakob, Jonathan, David, Tom, Gustav, Niklas (alle Kl. 10), Liam, Laurenz (Kl. 9), Moritz, Samuel, Lukas (Kl. 8). Gecoacht wurde das Team von Herrn Mühlpointner

Für das Salier-Gymnasium am Zeitnehmertisch und hinter der Kuchentheke: Laura und Lisa (J1), Jannick (J2), Jonathan (Kl.10) und viele engagierte Schülerinnen und Schüler aus J2

JtrO Handball Mädchen Wettkampf 2 (30.11.18)

Kreisfinale am 30.11.18 in Fellbach-Schmiden

Ein Tor fehlt zum Finale

Im ersten Spiel trafen wir auf das Georg-Büchner-Gymnasium aus Winnenden. In einem insgesamt recht ausgeglichenen Spiel kamen wir zuerst nicht gut in die Partie und liefen in der ersten Halbzeit immer einem kleinen Rückstand hinterher. Zu Beginn der zweiten Hälfte jedoch standen wir in der Abwehr viel kompakter und nutzten unsere Torgelegenheiten konsequenter, so dass wir am Ende knapp aber verdient mit 8:7 gewannen.

Im zweiten Spiel spielten wir gegen das Remstal-Gymnasium aus Weinstadt. In der ersten Halbzeit lagen wir vorne, da unsere Abwehr gut arbeitete und wir uns gegenseitig gut unterstützten. In der zweiten Halbzeit jedoch verloren wir immer mehr an Vorsprung. Im Angriff nutzten wir zwar unsere Chancen, doch in der Abwehr ließen wir nach. Das Ende war sehr knapp und schließlich kam es zu einem 14:14. Damit hatten wir jedoch das Halbfinale erreicht und trafen dort auf das Team des Max-Planck-Gymnasiums Schorndorf.

Im Halbfinale legten wir los wie die Feuerwehr, packten hinten konsequent zu und nutzten vorne unsere Chancen. Wir lagen meist in Führung, zur Halbzeit stand es dennoch nur 6:6. In der zweiten Halbzeit spielten wir weiterhin gut, Schorndorf konnte dennoch immer wieder vorlegen. Letzten Endes machte sich vermutlich der kleine Kader bemerkbar und wir verloren denkbar knapp mit 14:15. Somit fehlte uns nur ein einziges Tor zum Weiterkommen in die nächste Runde. Leider hatten wir damit das Regierungspräsidiumsfinale um Haaresbreite verpasst.

Insgesamt spielten wir trotz einiger kurzfristiger Ausfälle ein tolles Turnier und freuten uns am Ende über einen guten 3. Platz im Bezirk und die JtfO-T-Shirts, die uns vom Organisator überreicht wurden.

Es spielten: Ariane (J2), Corinna, Julia, Laura, Isabelle (J1), Gianna, Elisa (9), Antonia (8)

Gecoacht wurde das Team von Herrn Mühlpointner.

 

Bundesjugendspiele (13.07.18)

JtrO Leichtathletik (20.06.18)

Tag der Extreme! 35 Grad im Schatten, sieben Mädchen-Mannschaften des Salier Gymnasiums am Start und ebenso viele Betreuerinnen, die ihre Mannschaften zu guten Leistungen coachten.

Hervorzuheben ist die gute Stimmung im Team, der die Hitze augenscheinlich nichts anhaben konnte. Gegenseitiges Anfeuern half die eine oder andere Härte besser zu meistern und so erreichten die Mannschaften ordentliche Platzierungen.

Die Mannschaft im Wk II wurde vierter. Im Wk III konnten in einem 12er-Feld die Plätze 7, 11 und 12 erreicht werden. Die jüngsten im Wk IV belegten die Plätze 5, 6 und 8. Sehr gute Einzelleistungen erzielten: Kaya O. (9b) mit persönlichen Bestleistungen im Hochsprung (1,40m) und im Speerwerfen (28,26m). Die schnellsten Sprinterinnen über 75 m im WkIII waren Anna H.(7c) mit 11,45 sec, knapp dahinter Klara F.(8b) mit 11,57 sec. Auch über 50m ging es ‚ab‘. Amelie K.(6c) lief schnelle 7,94 sec, Filippa Hofmann (6c) 8,02 sec und Luise P.(5b) 8,09 sec. Pauline O. erzielte 2:45,17 min über 800m. Hannah G. (6c) toppte hier die Leistung noch mit 2:40,26 min im WkIV. Auch im Ballwurf gab es sehenswerte Leistungen. Emelie S. (7c) warf den 200g-Ball 39.50m weit, Sophia M.(8d) 36.50m und Michal S.(8b) 34m. Bei den jüngsten war Katharina H.(6a) stolze 27m. Auch im Hochsprung konnte gepunktet werden. Pauli O.(7b) übersprang 1,40m. Bei den  jüngeren im Wk IV übersprangen Hannah G.(6c) und Paulina R.(5b) 1,35 m.

Der Sommer kann kommen, wir sind jetzt hitzeerprobt! Für die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem VfL Waiblingen – Abt. Leichtathletik und den Saliern an dieser Stelle ein großes Dankeschön!

(Frau Mogl)

JtrO Tennis WK4 (14.06.18)

Leider ausgeschieden!

Nach einem knappen Sieg in der zweiten Runde gegen die Kastellrealschule Welzheim war in der dritten Runde Endstation für die zweite Salier-Tennismannschaft im WK IV. Gegen die starke Mannschaft des Remstalgymnasiums war sie chancenlos und verlor mit 0:6.

Es spielten: Luca Fa., Luca Fr., Lotta R., Lukas P. und Gero G.

Betreut wurden das Team von Frau Fuchs.

JtrO Tennis WK III (29.05.17)

Leider verloren

Beide Salier–Tennismannschaften haben leider die zweite Runde nicht überstanden.

Die neugegründete Mannschaft im WK IV, eine Runde zuvor noch hoher Sieger gegen das Remstalgymnasium, war gegen das starke Team vom Theodor Heuss Gymnasium Aalen chancenlos und unterlag 0:6. Es spielten David H., Luis F., William W. und Luis H., Filippa H. und Sophia L.

Großes Pech hatten die Salier im WK III. Nach großem Kampf und einem Endstand von 3:3 nach sechs Spielen entschied das bessere Satzverhältnis (7:6) für das Scheffold Gymnasium Schwäbisch Gmünd. Es spielten Gustav T., Jonny W., Quint H. und Jakob W..

Ein herzliches Dankeschön geht an die Betreuer Herrn Hofmann (WK IV) und Frau Wells (WK III).

JtrO Tennis WK 4 (11.05.17)

Die Salier-Tennismannschaft hat im WK IV mit einem deutlichen 6:0-Sieg gegen das Remstalgymnasium Weinstadt die nächste Runde erreicht – Gratulation!

Es spielten:

David H., Luis F., William W., Luis H. und Filippa H.

Betreut wurde das Team von Frau Fuchs.

JtrO Handball WK III (31.01.17)

Salier-Jungs mit 4. Platz auf Kreisebene 

Die Handballer des Salier-Gymnasiums mussten sich mit denkbar knappen Ergebnissen mit dem 4. Platz bei Jugend trainiert für Olympia (WK 3) auf Kreisebene begnügen. Dabei begann das Turnier am Gustav-Stresemann-Gymnasium in Schmiden recht verheißungsvoll. Der erste Gegner aus Winnenden konnte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung souverän mit 20 zu 3 besiegt werden. Die starke Abwehrleistung ermöglichte es den Saliern einfach Gegenstoßtore zu erzielen und die Partie bereits in der 1. Halbzeit zu entscheiden.

Im zweiten Spiel traf man dann auf das favorisierte Remstal Gymnasium. Wiederrum stand die eigene Abwehr gut, jedoch tat man sich im Angriff gegen die körperlich überlegenen Gegner schwer und kam nur selten zum Torerfolg. Immer wieder stemmte man sich gegen die drohende Niederlage, allen voran der auf ungewohnter Position spielende Jan Kirchner warf sich in der Abwehr in jeden Zweikampf. Am Ende musste man jedoch die starke Leistung des Gegners anerkennen und das Spiel mit 8 zu 20 abgeben.

Im dritten Spiel des Tages stand man nun dem Gastgeber aus Schmiden gegenüber, welcher doch eine beachtliche Fangemeinde hinter sich geschart hatte. Die Beine wurden nun langsam müde und die Abwehr lies den ein oder anderen freien Wurf zu, doch Torhüter Joshua Schreiner zeigte nun seine beste Turnierleistung und vereitelte mehrere klare Torchancen. Im Angriff konnte der Rückraum des Saliers um Tim Brand, Finn Eberle, Timo Sattler und Julian Klingler sich immer wieder im direkten Zweikampf durchsetzen. Das Spiel wogte hin und her. Angeführt vom stark aufspielenden Finn Eberle hielten die Salier dem Druck der Halle stand und ein Sieg war in greifbarer Nähe. Doch wie so oft an diesem Tag fehlte das nötige Glück. Eigene Fehlwürfe wurden von den Schmidenern postwenden bestraf und man musste sich in dieser ausgeglichenen Partie dem Gastgeber schlussendlich mit einem Tor geschlagen geben.

Der Frust nach dieser unnötigen Niederlage war groß, aber man wollte sich im letzten Spiel nochmal als Mannschaft präsentieren und den Tag mit einem positiven Ergebnis beenden. Gegner war hier abermals das Remstal-Gymnasium, welches aufgrund seiner hohen Anzahl an Handballern zwei (!) Mannschaften stellte. Wiederrum fand man über eine gute Abwehrleistung ins Spiel und konnte immer wieder Pässe des Gegners abfangen, vor allem Liam Wilsdorf brachte seinen Gegenspieler doch seine gute Beinarbeit zur Verzweiflung. Im Angriff erzielte man vor allem über die linke Angriffsseite zahlreiche Tore, wobei sich der Gegner nie abschütteln lies. So kam es an diesem Tag wie es kommen musste. Nach einem eigenen Fehlwurf in der Schlussminute erzielte die Mannschaft Remstal 2 den Siegtreffer und man konnte selbst nicht mehr darauf antworten. Zu allem Überfluss verletzte sich Finn Eberle an der Hand. Ein gebrauchter Tag für das Team des Saliers.

Doch bereits nach der Siegerehrung und dem gemeinsamen Erfrischungsgetränk richteten die Jungs den Blick schon wieder aufs nächste Jahr. Denn man hatte sich gegen körperlich meist überlegene Gegner stets als Mannschaft präsentiert und hätte mit etwas mehr Glück den zweiten Platz erreichen können.

JtrO Handball Mädchen (07.12.16)

Die Salier-Mädels werden souverän Kreissieger

Am Mittwoch, den 7.12. spielten die Salier-Mädels bei den Kreismeisterschaften von Jugend trainiert für Olympia (Handball) im Schulzentrum Rudersberg. In einem gut besetzten Turnier mit insgesamt 8 Mannschaften konnten sich die Salier-Cracks der Jahrgänge 2002-2005 exzellent in Szene setzen.

 

Im ersten Spiel traf man auf die Mannschaft des Remstal-Gymnasiums Weinstadt. Die Mädels des Salier-Gymnasiums fanden schnell ins Spiel und konnten durch gute Einzel- und Teamleistungen immer wieder zum Abschluss kommen. Trotz einiger Fehlwürfe gewannen sie gegen die bekannt spielstarken Gegner aus Weinstadt mit 17:15. Einer der Höhepunkte der Partie war sicherlich das Tor von Joana, die ihre Gegnerin dabei ganz schön alt aussehen ließ.

In Spiel zwei musste das Salier gegen das Gustav-Stresemann-Gymnasium Fellbach antreten. Schon nach wenigen Spielminuten war deutlich zu erkennen, dass Cori’s Torwarttraining in der Spielpause Wirkung zeigte. Alicia hielt klasse und die Feldspielerinnen konnten einen Tempogegenstoß nach dem anderen laufen. Somit sah man schon nach wenigen Minuten eine klare Führung für unser Salier-Team auf der Anzeigetafel. Dieses Spiel gewann die Salier-Auswahl locker mit 17:8.

Im letzten Gruppenspiel spielte man um den Gruppensieg. Sowohl unsere Mannschaft wie auch die Gegnerinnen vom Max-Planck-Gymnasium Schorndorf waren bereits für das Halbfinale qualifiziert. Dennoch schenkten sich beide Mannschaften nichts und kämpften entschlossen um Platz 1. Da jedoch die Salier-Mädels im Angriff noch mal eine Schippe drauflegen konnten, gelang ihnen auch in diesem Spiel ein souveräner Start-Ziel-Sieg. Letztendlich ging das Spiel mit 18:16 an das Salier und das Halbfinale war geschafft.

Im Halbfinale traf man dann auf den Zweiten der anderen Gruppe, die Reinhold-Nägele-Realschule aus Weinstadt. Nach einem sehr unglücklichen Beginn mit mehreren vergebenen Chancen kämpfte sich die Salier-Auswahl auch hier mit unbändigem Willen ins Spiel zurück und konnte kurz vor der Halbzeit wieder ausgleichen. Am Ende war man auch hier die klar bessere Mannschaft und gewann das Halbfinale hochverdient mit 13:11.

Nun standen die Salier-Mädels also im Finale und spielten hier wieder gegen das Max-Planck-Gymnasium Schorndorf, das im zweiten Halbfinale das Lessing-Gymnasium Winnenden geschlagen hatte. Aber auch hier ließ das Salier-Team nichts anbrennen. Im Gegenteil: in der Abwehr wurde Beton angerührt und im Angriff lief der Ball wie am Schnürchen. So stand am Ende ein 18:15-Sieg auf der Anzeigetafel und die siegreichen Salier-Schülerinnen lagen sich in den Armen. Der sichtlich stolze Coach Herr Mühlpointner gratulierte seinen erfolgreichen Sportlerinnnen zum verdienten Gewinn der Kreismeisterschaft und der damit verbundenen Qualifikation fürs RP-Finale im Februar. Den Pokal wie auch die Sieger-T-Shirts und die Siegerurkunde nahm Team-Captain Alicia R. bei der Siegerehrung im Anschluss ans Finalspiel stellvertretend für ihr jubelndes Team entgegen.

Am Ende eines langen Handballtages waren alle Salier-Handballerinnen und –trainer mit den gezeigten Leistungen äußerst zufrieden und sich einig, dass dies ein wirklich gelungenes Turnier war und man den zahlreichen Zuschauern in Rudersberg hochklassigen Handball zeigen konnte. Ganz besonders bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass für das Salier-Team nicht nur Vereinsspielerinnen antraten, sondern auch Nichthandballerinnen bravourös in die Bresche sprangen. Ohne sie hätte man diesen Titel nicht errungen!

Im erfolgreichen Team des Salier-Gymnasiums spielten:

Joana aus Klasse 5, Elisa aus Klasse 7, Ariane aus Klasse 10 und Alicia K., Corinna, Josephine, Alicia R, Anika und Laura aus Klasse 9. Gecoacht wurde die Meistermannschaft von Herrn Mühlpointner.

JtrO Leichtathletik (22.06.16)

Fünf Mädchen-Mannschaften und eine Jungen-Mannschaft des Salier Gymnasiums starteten in verschiedenen Altersklassen bei den Kreismeisterschaften von ‚Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik‘ in Weinstadt. Die Bedingungen waren perfekt: der erste trockene Tag seit Wochen, ein gut organisierter Wettkampf und viele motivierte Schülerinnen und Schüler am Start.

Den Kreismeistertitel sicherten sich die Jungen im Wk III, die in gewohnt kleiner Besetzung antraten und sehr gute Einzelleistungen zeigten:

Sven B. lief 9.34 sec über 75m, Daniel H. starke 2:15,83 min. über 800m, Tobias D. übersprang 1,60m, Neim N. erzielte mit der 4kg Kugel 12,20 m, Marc S. mit dem Ball 50,50m. 

Bild 1: Mannschaftsbild Jungen Wk III mit Betreuerin Fr.Pleschke

Die Mädchenmannschaft im Wk II musste improvisieren, da kurzfristig eine Athletin ausgefallen war. Sie erzielte einen achtbaren 5.ten Platz, wobei Janina Sch. beim 800m-Lauf vorne mit dabei war mit 2:34,18 min. Alicia W. erzielte mit der 3kg-Kugel 9,24m.

Bild 2: Mädchen Wk II (fotoscheu)

Die Mädchen im Wk III wurden von Vereinsbetreuerin Roswitha V. gecoacht und schafften es ebenfalls aufs Treppchen mit  einem dritten  Platz in einem starken Teilnehmerfeld. Vor allem Naoell H.s Sprung über 1,60m stellte ein sportliches highlight dar, womit sie ihre persönliche Bestleistung um 3cm verbesserte.

Bild 3: Naoell H. beim Hochsprung

Auch die 9,14m von Jienou N. mit der 3kg-Kugel sind ein sehr achtbares Ergebnis.

Drei Mädchen-Mannschaften starteten im Wk IV, wobei ein 5.ter, ein 7.ter und ein 8.ter Platz heraussprangen. Maya S. und Julia B. übersprangen beide 1,20m, Sophia M. erzielte mit dem Schlagball 33,50m, Nina K. lief die 50m in 7,81 sec und Pauline O. in 8,15 sec., Klara F. bezwang die 800m in 2:50,48 min.

Bild 3(2): Klara F. beim 800m-Lauf

Bild 4: Urkundenstolz im Wk IV/1.Mannschaft: 5. Platz

Bild 5: Urkundenstolz im Wk IV/2.Mannschaft: 7.Platz

Bild 6: Urkundenstolz im Wk IV/3.Mannschaft: 8 Platz

Dank an alle Betreuerinnen, die die Turbulenzen des Tages mit großer Ruhe bravourös gemeistert haben: Schülermentorin Leonie P. (K2) und Judith H. (ehem.Salierin), Roswitha V. vom VfL Waiblingen, unterstützt von Fr.Pleschke und Fr.Mogl, die als Sportlehrerinnen an der Schule den Wettkampftag ‚zum Rollen‘ gebracht haben.

Bild 7: Betreuerinnen Leonie P., Judith H. und Fr.Mogl

Bild 8: Betreuerinnen Roswitha V. beim Hochsprung

Entscheidend für die gute Stimmung im Team waren bei sehr sommerlichen Temperaturen neben den häufigen Besuchen am Wasserhahn die gegenseitige Unterstützung, das Anfeuern und auch das Zusammenstehen, wenn es mal nicht so glatt ging.

Bild 9 : Auf der Suche nach Schatten

M.Mogl

JtrO Tennis WK I

Auch ohne ihren Spitzenspieler Til F. hat die Salier-Tennismannschaft im WK I+II mit einem umkämpften 4:2-Sieg gegen das Dillmann- Gymnasium Stuttgart die nächste Runde erreicht.
Es spielten: Max B., Niklas C., Benjamin K. und Benedikt B..
Herzlichen Glückwunsch!

(Betreuerin: Frau Fuchs)

JtrO Tennis WK III

Es hat nicht ganz gereicht für die Tennismannschaft im WK III.

Gegen die favorisierte Mannschaft des Remstalgymnasiums erkämpften die Salierjungs einen beachtlichen 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln. Leider wurden die dann entscheidenden Doppel verloren.

Endstand 2:4

Es spielten: Jonny und Jacob W., Finn T., Gustav T. und Colin G.

 

Betreut wurde das Team von Frau Fuchs.

JtrO Volleyball Mädchen WK I (22.01.16)

In der Zwischenrunde im WK I erreichten die Salier-Volleyball-Mädels einen achtbaren 3. Platz.

Es spielten Verona K., Kara S., Hannah S., Luisa K., Madita W. und Nicole L.

Betreut wurden die Mädchen von Frau Fuchs.

JtrO Volleyball Mädchen (04.12.15)

Leider hat es nicht ganz gereicht für die Saliermädels. Im Spiel um die Kreismeistersschaft unterlagen sie knapp mit 1:2 der Kaufmännischen Schule Waiblingen. Es spielten: Verona, Kara, Hannah, Luisa, Madita und Nicole.

Betreuerin: Frau Fuchs

Über folgende Veranstaltungen wird ausführlicher berichtet:

Bundesjugendspiele (03.07.15)

JtrO Leichtathletik (17.06.15)

JtrO Tennis Mädchen (18.05.15)

JtrO Tennis Jungen WK III (12.05.15)

JtrO Fußball Jungen WK I (21.11.14)

JtrO Fußball Jungen WK III (21.11.14)

JtrO Tennis Jungen WK IV (08.05.14)

JtrO Handball Jungen WK I (26.11.13)

JtrO Handball Mädchen WK III (25.11.13)

JtrO Handball Mädchen WK II (20.11.13)

JtrO Leichtathletik Mädchen (18.06.13)

Kl. 7d beim Rudern auf der Rems (20.03.13)

JtrO Fußball Jungen (07.05.13)

JtrO Handball Mädchen (13.01.13)

JtrO Handball Mädchen (28.11.12)

JtrO Leichtathletik (27.06.12)

JtrO Volleyball - Mädchen (13.01.12)

JtrO Volleyball - Mädchen (09.12.11)

JtrO Handball - Jungen (24.11.11)

JtrO Leichtathletik - Mädchen (08.06.11)

JtrO Handball - Mädchen (28.02.11)

JtrO Volleyball - Jungen (26.01.11)

JtrO Handball - Mädchen (25.01.11)

JtrO Volleyball - Mädchen (21.01.11)

JtrO Handball - Jungen (18.01.11)

JtrO Handball - Mädchen (23.11.10)

Bundesjugendspiele (16.07.10)

JtrO Beachvolleyball (Juni 2010)

JtrO Fußball - Mädchen (Juni 2010)

JtrO Volleyball - Mädchen (Januar 2010)

JtrO Volleyball - Jungen (Dezember 2009)

Sportlerehrung 2009 (JtrO HB Mädchen WK III)

JtrO Fußball - WK II und WK IV

JtrO Beach-Volleyball - WK I und III (Juni 09)

JtrO Leichtathletik - Jungen und Mädchen (Juni 09)

JtrO - Schwimmen - Mädchen WK III (Dez. 08)

JtrO - Volleyball - Mädchen WK II (Dez. 08)

JtrO - Leichtathletik - Jungen WK I (Juli 08)

Bundesjugendspiele 08: Vielseitigkeitswettbewerb (14.07.08)

4. Waiblinger Drachenbootcup auf der Rems (12.07.08)

JtrO - Beach-Volleyball (13.06.08)

JtrO - Volleyball - Jungen WK I (13.06.08)

Don Bosco Benefiz-Turnier (21.07.06)

JtrO - Fußball - Jungen WK III (20.07.06)

JtrO - Tennis - Jungen WK III (13.07.06)

Bundesjugendspiele 06 (30.06.06)

JtrO - Leichtathletik - Mädchen WK I (28.06.06)